Home Firma Firmengeschichte
Firmengeschichte PDF Drucken E-Mail
GEOGNOSTICS wurde 1996 durch Dr. Michael von Werner mit dem Ziel gegründet,
  • einen konkreten Beitrag zum Schutz der nicht unbegrenzt verfügbaren Ressourcen Boden und Wasser zu leisten,
  • vor dem Hintergrund sich verschärfender Nutzungskonflikte und dem sich abzeichnenden Klimawandel realistische, lokale Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen sowie
  • hierzu konkrete Informationen für Wasser-, Bodenschutz- und Landwirtschaftsbehörden, Bau- und Planungsfirmen sowie Flächennutzer und -eigentümer bereitzustellen.

Zentrales Produkt der Beratungs- und Entwicklungstätigkeit von GEOGNOSTICS sind die Simulationsmodelle EROSION-2D und EROSION-3D, deren Grundlagen in der 'Hochzeit' der physikalisch-begründeten Erosionsmodellierung ab Anfang der 1990er Jahre entstanden. Die Entwicklung erfolgte als unabhängige Forschungsleistung, da schon damals vorauszusehen war, dass die parallel verfügbaren Computermodelle WEPP, EUROSEM, AGNPS und KINEROS nur geringe Bedeutung für die unmittelbare Beratung und Planung unter mitteleuropäischen Verhältnissen gewinnen würden.

Mit der großangelegten, experimentellen Validierung und Parametrsierung des Hangprofilmodells EROSION-2D durch ein gemeinsames Forschungsprogramm der sächsischen Landwirtschafts- und Umweltbehörden in den Jahren 1992 bis 1996 wurde der Grundstein für den praxistauglichen Einsatz der Simulationsmodelle gelegt. Für Entwicklung gebietsbezogener Konzepte, insbesondere des nicht-stofflichen Bodenschutzes, steht seit 1995 die von M. v. Werner entwickelte Gebietsversion EROSION-3D zur Verfügung. Mit der Verabschiedung des Bundes-Bodenschutz- und Altlastengesetzes im Jahre 1996 sowie der seit 2001 in Umsetzung begriffenen EU-Wasserrahmenrichtlinie sind die rechtlichen und fachlichen Rahmenbedingungen für kommerzielle und hochspezialisierte Dienstleistungen auf dem Gebiet der kleinräumigen Erosions- und Abflussprognose entstanden.

Verstärkt durch den Klimawandel sowie die eng verzahnten und intensiven Landnutzungsverhältnisse in Mitteleuropa werden lokale, durch Starkregen erzeugte Überschwemmungs- und Erosionsschäden an Bedeutung und Anzahl weiterhin zunehmen. Die gegenwärtigen landwirtschaftlichen, flächennutzungs- und hochwasserschutzbezogenen Planungen bieten nur wenig Vorsorge gegen solche Ereignisse. GEOGNOSTICS hat es sich deshalb zum Ziel gesetzt, an potenziellen und realen Konfliktpunkten durch Kommunikation, Datenbereitstellung und Maßnahmenentwicklung eine konkrete Verbesserung des Schutzes von Privat-, Gemein- und Umweltgütern zu leisten.