Home EROSION-3D Zusatzmodul 'Schnee'
Zusatzmodul 'Schnee' PDF Drucken E-Mail

 

Während winterlicher Tau-Gefrier-Zyklen bestimmen das Ausmaß der Bodengefrornis und der Wasserhaushalt der Schneedecke die Abflussbildungsbereitschaft und Erosionsgefährdung des Bodens. Das für EROSION-3D verfügbare Zusatzmodul 'SCHNEEHYDROLOGIE' simuliert die Speicherung und Abgabe des Niederschlags in bzw. aus der Schneedecke sowie die Beeinträchtung der Infiltationsleistung durch gefrorenes Bodenwasser. Das Simulationsmodul verwendet hierbei Ansätze von RACHNER & MATTHAEUS für den Auf- und Abbau des Wasserspeichers der Schneedecke, und von WEIGERT & SCHMIDT für die Schätzung der durch Bodengefrornis beeinträchtigten hydraulischen Leitfähigkeit.

Insbesondere für unbedeckte Bodenoberflächen erlaubt das Zusatzmodul 'SCHNEEHYDROLOGIE' die Bewertung der winterlichen Abtragsgefährdung. Sowohl für die Ereignis- als auch Langfristsimulation sind als zusätzliche Eingabedaten das Wasseräquivalent und Alter der Schneedecke, die Tagesmitteltemperatur, die Windgeschwindigkeit sowie die tägliche Sonnenscheindauer erforderlich. Bei Interesse für dieses Zusatzmodul beraten wir Sie gerne.